Matatu

Neben dem Einkaufszentrum reihen sich die Matatus hintereinander. Ich frage unbeholfen die Männer neben dem ersten Matatu, ob sie ins Stadtzentrum fahren. Schwups befinde ich mich auf einem der zwei vorderen Sitzplätze. Später erfahre ich, dass mir das Privileg eines sehr guten Sitzplatzes zu Teil wurde. In diesem Moment aber fühle ich mich wie auf dem Präsentierteller. Die Vorwarnung, dass man häufig etwas warten muss bis das Matatu losfährt bestätigt sich. Es gilt nämlich die Regel, dass erst losgefahren wird, wenn das Matatu voll ist. Ich warte etwa 15 Minuten in der Sonne.

Während der Fahrt spielt der Mann neben mir mit seinem Smartphone. Er trägt eine edle Uhr. Ich bin irritiert, weil mir gesagt worden ist, im Matatu müsse ich besonders auf meine Sachen aufpassen und dürfe nicht auf mein Handy schauen. Ich vermute fälschlicherweise, er sei einer der Fahrer.

Immer wieder halten wir irgendwo am Straßenrand an, um Leute aussteigen und neue einsteigen zu lassen. Bis auf die vorderen Sitzplätze ist es sehr eng. Eine Billigfluglinie ist dagegen ein Luxus. Das Dach ist gepolstert. Eine gute Idee bei der rasanten Fahrweise, besonders für den Weg zu und von den hinteren Sitzplätzen zur Tür während der Fahrt.

Für den Ein- und Ausstieg und das Abkassieren im Matatu sind ein bis zwei zusätzliche Personen zuständig. Per Zurufen und Handzeichen wird geklärt wieviele Plätze frei sind, wer vom Straßenrand mitfahren und wer aussteigen will. Der „Marktschreier“ greift während der Fahrt in eine schwarze Plastiktüte. Unweigerlich muss ich an Hundekot denken. Aus der Tüte zieht er einige Blätter und steckt sie sich in den Mund. Von einem Freund weiß ich, dass die Blätter des Kathstrauchs wegen ihrer aufputschenden Wirkung bei Matatu-Fahrern sehr beliebt sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s